Spirituelle Orte
Betrachtungsaspekte
Praxisbeispiel Ruhrgebiet
Beispiel Essen-Werden
Beispiel Drüggelter-Kapelle
 
historische Betrachtung
Landschaft
Geomantie
Radiästhesie
Zusammenfassung
Beispiel Labyrinthe
Praxisbeispiel Wohnsiedlung
Praxisbeispiel Gartengelände



 

 

  Zusammenfassung und Essenz

    meiner geomantischen Betrachtungen der Drüggelter Kapelle

 


Allgemeine Beschreibung des Standorts
und der Architektur der Drüggelter Kapelle


 

Winterimpressionen an der Drüggelter Kapelle

   •  Die Qualitäten von Landschaft, Ort und Kapelle sind in Drüggelte in ihrer ursprünglichen Form weitgehend noch erhalten. Das jetzige Erscheinungsbild und die jetzige Wirkung der Kapelle und der Landschaft entsprechen noch sehr den Bedingungen, die zum Zeitpunkt des Baus der Drüggelter Kapelle wohl vorhanden waren.

   •  Das Umfeld der Drüggelter Kapelle und der Standort der Kapelle hat aus geomantischer Sicht ein besonderes Kraftpotential, das mit zur Auswahl des Standortes der Drüggelter Kapelle genau an diesem Ort mit beigetragen haben wird.

   • Die Drüggelter-Kapelle liegt an einem Kraftort der Landschaft. Drüggelte wird angenehm mit viel Energie versorgt ohne von zu viel Energie bedroht zu werden

   •  Die Positionierung der Säulen und auch die Gestaltungen der Kapitelle zeugen von einem hohen Wissen der Erbauer der Drüggelter Kapelle, dass sie die Kapelle bewusst mit einer besonderen symbolischen Absicht gestaltet haben. Über die genauen Gründe und Hintergründe der Form der Kapelle und der einzelnen Motive gibt es keine eindeutigen Belege aber viele Deutungsmöglichkeiten.

   •  Die besondere Akustik in der Drüggelter Kapelle ist auch der Beleg für eine hohe Resonanzverstärkung in der Kapelle. Die Schwingungen in der Kapelle werden nicht nur im hörbaren Bereich verstärkt, sondern auch andere Schwingungen werden in der Kapelle verstärkt. Diese Resonanzverstärkung erklärt auch die starken subjektiven Eindrücke und Wahrnehmungen in der Kapelle.

   •  Die Besonderheit der Drüggelter Kapelle ergibt sich aus dem Zusammenwirken von der Landschaft um Drüggelte, dem Ort der Kapelle und dem architektonischen Bau der Kapelle.



 
 
Geomantische Wirkung und Bedeutung der Drüggelter Kapelle

Ein Bussard als Wächter von Drüggelte
Bussard als Wächter
auf dem Wegkreuz im Nordosten
der Drüggelter Kapelle

 

   •  Der Ursprung der kulturellen und rituellen Nutzung der Drüggelter Kapelle und die Auswahl Ihres Standorts geht vermutlich weit in vorchristliche Zeiten zurück. Die Erwähnung der Existenz eines Standorts einer Trigla Dea-Figur (einer Dreiköpfigen-Götterfigur) belegt die vorchristliche Nutzung des Gebietes bereits vor dem Bau der heutigen Kapelle. Die erwähnte Trigla Dea-Figur lässt die Deutung zu einem alten Materiachatsstandort hier in Drüggelte zu.

   • In der Drüggelter Kapelle ist eine harmonische Energieverteilung der Yin-/Yang-Dynamik vorhanden. Besonders im Zentrumsbereich zwischen den vier Mittelsäulen kann man einen guten Kontakt zu den Kräften des Himmels und der Erde bekommen. Im Zentrumsbereich ist man dem Himmel sehr nahe ohne den Kontakt zur Erde zu verlieren.

   • Die Drüggelter Kapelle war bzw. ist ein Ort der Initiation, der Todeserfahrung und Erfahrung der Beständigkeit des Kreislaufs des Lebens.

   • Am vermuteten Standort der Trigla Dea, im Nordosten von der Kapelle, ist eine energetische Yin-Qualität mit der Dominanz des Element Erde vorhanden. Die Energiequalität des Standorts steht für abgebend und einem Kontakt zu den Engelskräften dieser Welt. Die energetische Qualität der Mitte des dortigen Kraftzentrums ist eher Yang mit einer Dominanz des Elements Feuer. Die Energiequalität des Kraftzentrums steht für Anrufung und Fürbitten. Hier war wohl der Ort für Jahresfeste und Volksfeste und wurde wohl später auch als Richterplatz genutzt.

   • Die Mitte diese Kraftzentrums im Nordosten der Drüggelter Kapelle und der Standort der Trigla Dea-Figur ist, ebenso wie der Standort der Kapelle, ein radiästhetisch besonders starker positiver Kraftort. Die heutige Nutzung als Ackerfläche bewirkt jedoch keine Sammlung und Verstärkung der Erdenergien. Auch steht durch die landwirtschaftliche Nutzung diese nicht für einen Besuch zur Verfügung.

   • In Drüggelte kann man mehrere bedeutende Kraftzentren finden, die mit Sicherheit früher entsprechend ihren jeweiligen energetischen Qualitäten auch unterschiedlich genutzt wurden.

 
 

 


Essenz der geomantischen Analyse der Drüggelter Kapelle

 

 

Drüggelter Kapelle mit Blick zum Chor zu Mittsommer
Blick zum Chor zu Mittsommer
in der Drüggelter Kapelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

geomantischer Vortrag und Führung in der Drüggelter Kapelle bei Deleke am Möhnesee
geomantischer Vortrag und Führung
in der Drüggelter Kapelle

 

 

   •  Die Drüggelter Kapelle war bzw. ist ein spiritueller Ort, der den Menschen mit dem ´All-Eins-Sein´ dieser Welt verbinden kann. Der Aufenthalt in der Drüggelter Kapelle vermittelt vielen Besuchern auch heute noch ein Gefühl von ´In-Einklang-Sein´ mit dieser Welt.

   •  Die Drüggelter Kapelle ist ein geomantisches und radiästhetisches Kleinod in Westfalen bei der man die Ganzheit dieser Welt erleben kann.

„Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort,
und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort.“

„Wünschelrute" ( Originaltitel des Gedichts )
von Joseph von Eichendorff (1788 - 1857

 

Die Drüggelter Kapelle im Frühling


Auf den anderen Webseiten zur Drüggelter Kapelle finden Sie die Begründungen für meine oben genannte Zusammenfassung zu den geomantischen Betrachtungen der Drüggelter Kapelle:

  historische Betrachtung

 Landschaftsstruktur und Geologie

 Geomantie der Landschaft

 Radiästhesie und Erdstrahlen

Weitere Informationen zum Thema Geomantie der Drüggelter Kapelle finden Sie auch in der Vortrags-CD zum Thema: "Die Drüggelter Kapelle - ein geomantisches und radiästhetisches Kleinod in Westfalen".

Weitere Informationen zum Thema Geomantie finden Sie auch in meinem Seminarskript zum Thema: "Geomantie, Kraftorte und heilige Plätze“.

 

Hinweis für die Besucher:

Die Drüggelter Kapelle ist in der Regel tagsüber für private Besucher geöffnet. Die Kapelle ist ein christlicher Kirchenraum und sollte entsprechend mit Würde und Respekt genutzt werden!!!

Die Anfahrt ist über die A 44 Abfahrt Soest und dann über die B 229 Richtung Möhnesee/ Arnsberg möglich. Nach ca. 4,5 km fährt man vom Haarstrang dann runter zum Möhnesee. Jetzt nach ca. 1 km kommt eine scharfe Rechtskurve und dort geradeaus weiterfahren (von der B 229 links abbiegen!). Nach 500 m rechts dann am Wanderparklatz „Drüggelter Kapelle“ parken. Von dort ist auch bereits die Kapelle im Süden zu sehen.
(für das Navi: Drüggelter Weg Ecke Kapellenweg, 59519 Möhnesee-Delecke)

Gruppenbesuche sollten vorher beim "Pfarramt der St. Pankratiuskirche Körbecke" (Katholisches Pfarramt Körbecke), Tel. 02924-1837 angemeldet werden. Offizielle Führungen sind auch bei der "Touristik GmbH Möhnesee", Tel. 02924-497, Email: Info@Moehnesee.de, möglich.

Das "Alte Backhaus" direkt neben der Kapelle, kann auch zu Feiern und Veranstaltungen beim "Gutshof Schulte-Drüggelte",Tel. 02924-327, Email: schulte@drueggelte.de, angemietet werden.

Im Frühjahr zu Pfingsten finden, als „Westfalens kleinstes Festival“, alljährlich die „Drüggelter Kunst-Stückchen“ statt. Angeboten werden dabei von der Touristik GmbH Möhnesee Kammerkonzerte, Jazz und Weltmusik sowie Kleinkunst, Gemälde und Skulpturen (Mehr Info).

Darüber hinaus werden im Sommer vom Heimatverein Möhnesee e.V. auch regelmäßig an einem Sonntagnachmittag die Drüggelter Konzerte in der Kapelle durchgeführt (Mehr Info).

Wer selber gerne seine Erkenntnissen und Erfahrungen mit der Drüggelter Kapelle anderen einmal mitteilen möchte oder allgemein an einem geomantischen Erfahrungsaustausch über die Drüggelter Kapelle interessiert ist, der kann sich auch gerne an den "Geobiologischen Arbeitskreis Westfalen" wenden.

Ansonsten stehe ich selber auch gerne für weitere Auskünfte und Anregungen zur Verfügung. Wer will kann auch gerne von mir bei einer Veranstaltung oder Führung die genannten geomantischen Aspekte der Drüggelter Kapelle erklärt bekommen und erleben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

© 2018 Wohn- und Geschäftsberatung Reiner Padligur
              Alte Str. 37 b, 58452 Witten, Internet: www.reiner-padligur.de

Diese Website wurde zuletzt aktualisiert am 26.01.2018 ..

 

 

 

 

vergrößern