Privat-Beratung
Gartengestaltung
 

Praxisbeispiel

Bildergalerien
Referenzen
Preise
Geschäfts-Beratung
Wohnsiedlung

 



  Praxisbeispiel für Feng Shui - Gartengestaltung

 

Beispiel Feng Shui-Garten mit SchwimmteichDas folgende Beispiel gibt die Ausarbeitung einer Feng Shui- Gartengestaltung wieder. Das Beispiel gibt die Ergebnisse der einzelnen Analyse-bereiche wieder. Die Grafiken entsprechen dem Anlagenteil des Feng Shui-Gutachtens des Objekts. Die ausführlichen Textbeschreibung zu den einzelnen Punkten aus dem Gutachten sind, da sie auch private Aspekte beinhalten, nicht enthalten. Die Kurzzusammenfassungen bei den einzelnen Punkten und die grafische Darstellung der Empfehlungen ( siehe unter Punkt 9. ) geben einen Einblick in die aus der Analyse und Beratung ergebenen Feng Shui-Empfehlungen zur Harmonisierung und Aktivierung der vorhandenen Situation wieder.

Neben diesem Beispiel einer Feng Shui-Gartengestaltung können Sie als weiteres Praxisbeispiel von mir sich im Internet auch die Homepage des „Garten der erwachenden Lebensblüte“ (www.garten-lebensbluete.de) anschauen. Auf diesen Seiten wird der Feng Shui-Garten der Landesgartenschau Leverkusen 2005 vorgestellt, der von mir gemeinsam mit einem Projektteam zusammen entwickelt und erstellt wurde. Der Feng Shui-Garten ist weiterhin im heutigen "Neulandpark" in Leverkusen jederzeit eintrittsfrei zu besichtigen.

 

 
Die Chronologie der Nummerierung des Gutachtens entspricht auch der Reihenfolge der Analyseebenen unter Infothemen Feng Shui.


 
















Feng Shui-Garten: Steg zum Schwimmteich
  Feng Shui-Gutachten

Berechnungen und Zeichnungen zur Feng Shui-Analyse vom __.__.201X

Wohn- und Geschäftsberatung
Reiner Padligur
Alte Str. 37 b, 58452 Witten
Tel.: 02302/31324, Fax.: 02302/93278
Email: info@reiner-padligur.de
Internet: www.reiner-padligur.de

  Untersuchungsobjekt:
 
     
 

Objekt

Gartengelände

 

Name

Jedermann

 

Straße

Allerortsstr. 9

 

Stadt

12345 Vorstadt

     
 

Inhalt:


  1. Festlegung der Betrachtungsebene
  2. Struktur und Dynamik der Chi-Energie (geomantische Untersuchung und       Gestaltungsvorschlag)
  3. Platzierung und Stellenwert der 5 Tiere (Lage der Himmelstiere und der Bebauung)
  4. Grundrissanalyse nach den Aspekten des Bagua (das drei Türen-Bagua)
  5. Berechnung der persönlichen Elemente und Richtungsaspekte der Nutzer (hier nicht       enthalten)
  6. Berechnung der Richtungsaspekte im Pa Chai (die acht Häuser / Ost-West-  
      Gruppenaspekte)
  7. Berechnung der Richtungsaspekte im San He (die drei Kombinationen / Berg- &       Wasserdrachenaspekte)
  8. Berechnung der Richtungsaspekte des San Yuan (die Fliegenden Sterne)
  9. Empfehlungen zur Gartengestaltung (mit Zusammenfassung der Richtungsaspekte)

    
 
Witten, den ________________________________
  Unterschrift
   

 

Blick vom Steg zum Strandkorb und Bachlauf

Blick vom Steg zum Strandkorb
und Bachlauf

  1. Festlegung der Betrachtungsebene

     
 

Der Garten wurde vor ca. 10 Jahren angelegt und sollte für seine weitere Nutzung optimiert werden. Dabei soll vor allem die westliche Gartenfläche neu gestaltet werden.

Die bisher bereits mitgenutzte und umzäunte Fläche außerhalb des Grundstücks soll bei der künftigen Gartengestaltung mit berücksichtigt werden. Vorrangige Fragestellung war auch, ob der vorhandene Badeteich nach den Aspekten des Feng Shui weiter genutzt werden kann und welche Veränderungen zur Optimierung der energetischen Verhältnisse angestrebt werden sollen.

Die Angaben im aktuellen Gartenplan (Bestand) beziehen sich auf die vorgefundenen Bebauungen und Anpflanzungen. Die Darstellung der Gartennutzung beschränkt sich auf die für die Feng Shui-Analyse relevanten Bepflanzungen und Ausrichtungen einzelner Gartenelemente.

 

Gartenbestand
aktueller Bestand

 
       
  2. Struktur und Dynamik der Chi-Energie

 

 

 
 

Die Betrachtung der Chi-Dynamik bezieht sich auf die vorhandene Gartengestaltung und Nutzung des westlichen Gartenbereichs. Der Zugang zu diesem Bereich erfolgt vorrangig über den Wintergarten und der Nebenzugang erfolgt über die Küchentür.

Durch die vorhandene Gartengestaltung mit dem großen Badeteich im Südwesten hat sich in diesem Bereich ein Zentrum des hellsten Palastes (Ming Tang) entwickelt, der eine starke Dominanz für den ganzen Gartenbereich ausübt. Dies wird durch die vorhandene hohe und geschlossene Bepflanzung hinter dem Teich noch verstärkt. Der Garten verliert dadurch allerdings an seinem Potential an Größe und Weitläufigkeit, die der westliche mitgenutzte Gartenbereich eigentlich zulässt. Auch durch die sonstigen Gartengestaltung durch Schuppen und Wegegestaltung wird das Potential an Größe und Dynamik des Gartens eher begrenzt.

Ziel der Verbesserung sollte es deshalb sein die Dominanz des bisherigen Gartenteichs etwas zu verringern und eine größere Attraktivität durch eine Vielgestaltigkeit und größere Ausschöpfung des Grundstückspotentials zu erreichen.

Der Gartengestaltungsvorschlag (siehe auch unter Punkt 9.) sieht deshalb eine Verringerung der Teichfläche vor. Dadurch entsteht eine bessere Durchlässigkeit zum westlichen Gartenbereich. Darüber hinaus sollten die größeren Sträucher in Südwestrichtung hinter dem Teich entfernt werden, um die Stärken der Fünf Tiere (siehe auch unter Punkt 3.) besser auszunutzen und eine größere Verteilung der Chi-Energie in Richtung Westen zu ermöglichen. Damit würde auch eine optische Vergrößerung in diese Richtung erreicht werden.

Der neue Bachlauf in Richtung zur Westecke soll die Attraktivität dieses Gartenbereichs erhöhen und die Chi-Dynamik in diese Richtung lenken. Durch Gestaltung der hinteren Grundstücksecken mit den themenbezogenen Aspekten "Reichtum" und "Partnerschaft" sollten die Mangelaspekte des 3-Türen-Baguas (siehe auch unter Punkt 4.) kompensiert werden.

Darüber hinaus würde durch eine neue Wegeführung die Attraktivität und Vielfalt in den verschiedenen Blickrichtungen des Grundstücks von den Sitzstandorten erhöht werden. Am Hausbereich sollte im Norden der überdachte Bereich vor der Küche entfernt und statt dessen eine offene Terrasse im Süden neben dem Wintergarten errichtet werden.

 

Chi-Dynamik im vorhandenen Garten
Struktur der Chi-Energie im Bestand

Vergrößerte Ansicht als PDF-Datei



Chi-Dynamik im Feng Shui-Garten
Struktur der Chi-Energie im Entwurf

Vergrößerte Ansicht als PDF-Datei

 

Strandkorb mit Hecke als Schildkröte mit Blick über den Teich zum Phönix

Strandkorb mit Hecke als Schildkröte
mit Blick über den Teich zum neuen Phönix des Gartens



3. Platzierung und Stellenwert der 5 Tiere

Durch die Orientierung des Grundstücks in Richtung Südwesten verringert sich die Qualität der Himmelstiere und das Grundstück bekommt seine größte Unterstützung am Nachmittag, wenn der Himmelsphönix (die Sonne) im Westen (im Tiger) steht. Darüber hinaus wird durch die fast geschlossene Bebauung des Grundstücks durch das Haus auf der Ostseite der westliche Bereich von der Dynamik des Ostens (Drachen-Aspekt) abgetrennt. Die Tiere der Bebauung orientieren sich nach dem Gebäude und der größten Grund-stückstiefe. Durch die vorhandene Anlage des Teiches orientiert sich das Zentrum (Ming Tang - als Sitz der Schlange) auf den Teichbereich.

Bei dem Vorschlag zur Neugestaltung des Gartens (siehe auch unter Punkt 9.) wird der Südwesten als ideale Phönixseite empfohlen, weil dadurch das Potential der Gartentiefe in Verbindung mit den Himmelstieren und den Tieren der Bebauung optimal ausgenutzt wird.

Um den Phönixaspekt im Südwesten zu aktivieren sollte die begrenzende Bepflanzung durch die Gehölze hinter dem Teich entfernt werden. Die vorhandene Gartennutzung durch den Kompost an der Gartengrenze im Südwesten ist dann nicht mehr möglich. Dagegen sollte in diesem Bereich als Abschluss und visuelles Ziel des Phönixaspekts eine Gestaltung durch eine besondere Bepflanzung oder ein Kunstwerk angestrebt werden (siehe auch unter Punkt 2. und 4.)

Die Sitzbereiche sind mit ihren Blickrichtungen in verschiedene Himmelsrichtungen orientiert, um für unterschiedliche Nutzungszeiten optimale Ausrichtungen zu haben.

 
Fünf Himmelstiere des Gartens

Anordnung der Himmelstiere im Bestand

Vergrößerte Ansicht als PDF-Datei

Fünf Tiere des Grundstücks

Anordnung der 5 Tiere des Bestands

Vergrößerte Ansicht als PDF-Datei

 
Fünf Tiere des Garten-Gestaltungsentwurf

Anordnung der 5 Tiere des Entwurfs

Vergrößerte Ansicht als PDF-Datei

 

 



       
  4. Grundrissanalyse nach den Aspekten des Bagua (das drei Türen-Bagua)

 

Der Grundriss des Grundstücks ergibt, ebenso wie der Grundriss der genutzten Gartenfläche, einen kleinen Mangelbereich in dem Bereich Partnerschaft und einen minimalen Mangelbereich in den Bereichen Reichtum und Projekte. Der Grundriss des Wohnhauses ergibt dagegen einen größeren Mangel im Bereich Reichtum und einige Mangelbereiche in Partnerschaft, Projekte, Wissen und Talente. Bei der Gartengestaltung besteht die Möglichkeit diese Mangelbereiche aufzugreifen und zu kompensieren.

Da die Basislinien (Zugangsseite) vom Grundstücks-Bagua und vom Gebäude-Bagua jeweils zur Straße orientiert sind besteht die Gelegenheit bei der Gartengestaltung im Äußeren auch die Bagua-Bereiche der Innenbereiche des Wohnhauses anzusprechen. Bei der Aktivierung der Grundstücksseiten im Südwest- und im Westbereich (siehe auch zu Punkt 2.) wurden deshalb im neuen Gartenentwurf durch Bepflanzung oder Gestaltung die themenbezogene Aspekte der jeweiligen Richtungen ( Reichtum im Südwesten / Partnerschaft im Westen ) aktiviert (siehe auch unter Punkt 9.).

 

3 Türen Bagua des Gartens

das 3 Türen Bagua des Gartens

Vergrößerte Ansicht als PDF-Datei

 

3 Türen Bagua des Hauses


das 3 Türen Bagua des Wohnhauses

Vergrößerte Ansicht als PDF-Datei

   

Für Westgruppenperson positiver Strandkorbblick nach Nordwesten/Westen

Für Westgruppen-Person
positiver Strandkorbblick nach Nordwesten oder Westen



  5. Berechnung der persönlichen Elemente und Richtungsaspekte
 

Die Berechnung der Kua-Zahlen von der Eigentümerin und Tochter ergab für beide eine unterschiedliche Gruppenzuordnung (Sie - Westgruppe // Tochter - Ostgruppe) und Elementezuordnung (Sie - Erde // Tochter - Holz). Die Berücksichtigung der jeweiligen positiven Richtungen und Elemente der Personenaspekte sollten deshalb, soweit dies bei der Gartengestaltung möglich ist, bei den jeweiligen privaten Bereiche (Sitzrichtung/Blick) berücksichtigt werden. In gemeinschaftlichen Bereichen sollte das Feuerelement als vermittelndes Element zwischen Holz und Erde eingebracht werden.

       
  6. Berechnung der Richtungsaspekte im Pa Chai (die acht Häuser / Ost-West-Gruppenaspekte)
 

Wegen der Ausrichtung des Hauses und des Grundstücks in NO 3 sind viele Richtungen bei der Gartennutzung für die Eigentümerin in positiven Bereichen wiederzufinden. Die negative Ausrichtung des Sitzplatzes am Schuppen kann, aufgrund der Möglichkeiten des positiven Unterabschnitts in SO 3, durch Hinzufügung eines Erd-Elements in diese Richtung, kompensiert und positiviert werden.
Für die Tochter ergeben sich dagegen mehrere negative Richtungsaspekte. Falls der Garten öfters von der Tochter mitbenutzt wird sollte bei der Gestaltung in den jeweiligen Richtungen die positiven Unterabschnitte ausgenutzt und mit für Sie positiven Elementen aktiviert werden.

Die entsprechenden Elemente können dabei durch Pflanzen oder Gegenstände eingebracht werden. Wobei bei der Positionierung vor allem auf die entsprechende Richtung geachtet werden sollte. Z.B. beim Sitzplatz am Schuppen ein Erd- Element in Richtung SO 3 (vom Schuppen aus gesehen).

 


Ausrichtung des Hauses

Tür-richtung

Rtg. /
Berg

Gruppe

63°

NO 1 / Yin

West-Gruppe

 


Zuordnung der Person:

Frau Jedermann (Eigentümerin)

Geburts-
datum

Kua-Zahl/ Rtg.

Gruppe

04.06.57

8 / Ken

West-Gruppe

 
rechts - Graphische Zuordnung der
Ist-Wert-Angaben in der Zeichnung mit Kompassscheibe (Lopanauszug) und Grundriss.

 

Gartengelände

Richtung

Ist-Wert
%

Bemerkung

Vorschlag

dann
%

Eingang/Haustür

NO 3

+ 60

     

Einfahrt/Grundst.

NO 3

+ 60

     

Tür- Wintergarten

SW 3

+ 90

     

Weg aus Winterg.

W 1

+ 70

     

Küchentür

SW 3

+ 90

     

Schuppen

SO 3

- 90

Ggf. Probleme mit Schicksal-schlägen, Rtg. ist aber auch S0 3

In SO 3 Erde einsetzen

+ 70

Sitzplatz-Winterg.

SW 3

+ 90

     

Sitzplatz-Terrasse

SW 3

+ 90

     

Feuerstelle-Grill

SW 2

+ 90

     
Strandkorb am Teich

NW

+ 80

 

Wg. Abendsonne/ Phönix aber auch W denkbar

+ 70

           

Summe

 

+630

   

+ 760

 

Bachzulauf  als Wasserdrachen den Yin/Yang-Drachen

Bachzulauf aus Ost 1 in den Teich
aktiviert als Wasserdrachen den Yin/Yang-Drachen



 
 
7. Berechnung der Richtungsaspekte im San He
(die drei Kombinationen / Berg-& Wasserdrachenaspekte)

Die Türausrichtung (63° / NO 3) liegt genau in einer Juwelenrichtung und sollte so verbleiben (siehe A). Zur Verhinderung des Aspektes der "Acht Todeskräfte" sollten Türausgänge in Richtung W 2 vermieden werden (siehe B). Zur Aktivierung des "Yin/Yang-Drachenaspektes" sollten dagegen die Richtungen der Wasserabflüsse oder -zuflüsse idealer Weise in die Richtungen der Unterabschnitte von "+" erfolgen (siehe D). Um die "Wasserbedrohung der Pfirsichblüte" zu verhindern sollte aus Richtung O 2 kein Wasserzufluss erfolgen (siehe ). Um die Chancen "kostenlosen Edelsteine" auszunutzen sollten bei der Wegegestaltung die Richtungen nach N 2, S 2, W 2 und O 2 möglichst oft ausgenutzt werden (siehe G). Zur Verhinderung des "räuberischen Bergs" sollte in Richtung N 3 nichts Schlechtes vorhanden sein (siehe H). Die Umstellung der Müllbox in Richtung N 2 wäre deshalb zu empfehlen.
Im Gestaltungsvorschlag wurden die Empfehlungen aus dem San He weitgehend aufgehend aufgegriffen und berücksichtigt (siehe auch unter Punkt 9.).

Richtung
von

x°

Rtg.

Berg

 

Richtung
von

x°

Rtg.

Berg

Haus
(Tür)

63°

NO 3

Yin

 

Wasser
Zufluss - Teich

 
O 1
Geng

Berg
(Garage/Haus)

 

SO 1, SO 2
SO 3

Chen, Sun,
Su

 

Quelle des Baches

 
N 1
Wu

Sonstiges
Müllbox

 

N 3

Kwei

 

Teich Vorgarten

 
SO 2
Sun

Straße

233°

NW 3

Hai

 

Wasser
Abfluss

 

 

 

Einfahrt

 

N0 3

Tzi

  Kompost
tote Erde
 

SW 3

Shen

Regel

ja

wenn ja, warum

 

deshalb

Richtung

   

Leere/Tod

Türrichtung

°

alternativ verschieben nach:

°bis °

 

A

oder Juwelen

Türrichtung

63°

dann Tür in Richtung der Juwelengrade

     
 

Acht Todeskräfte
„Pa Sha Hwang Chuen“

Berg in Richtung Baum

SO 2

dann Tür nicht Richtung

W 2

 

B

 

Acht Straßen der
Zerstörung
„Pa Loo Hwang Chuen“

Tür in Richtung

 

dann Energieabfluss
( Wasser, Straße )
nicht in Richtung:

   

C

 

Yin/Yang-Aspekte
der Drachen

Türrichtung NO 3

+
    

wenn gleich, dann Wasserabfluss und -zufluss

+

+ +
oder

D
   

und Bergrichtung SO 1

wenn nicht gleich, dann Fünf Geister

+

ebenfalls in Richtung:
( Beachte aber auch: Acht Straßen der Zerstörung und die Acht Todeskräfte )

 

 
 

Fünf Geister bringen Geld

Formular  
Tür
Berg
Wasser

 

dann Türrichtung möglichst:
( Beachte aber auch:
die Acht Todeskräfte )

   

E

 

Wasserbedrohung der Pfirsichblütebesonders negativer Yin-/Yang-Aspekt

Haus in Richtung

N0 3

dann darf Fluß nicht kommen aus Richtung:

O 2

 

F

 

Kostenlose
Edelsteine

Haus in Richtung

N0 3

dann gilt die Kombination:

Wasser

 

G

       

die Straße oder Zuwegung
soll kommen aus Richtung:

       

Hauptharmonien

N 2

SO 1

 
       

Nebenharmonie

S 2

NW 1

 
 

Räuberische Berg

Sitz des Haus in Rtg.

SW 3

dann nichts schlechtes in Richtung:

N 3

 

H

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teich im Südwesten ideal wegen Periode 7

Teich im Südwesten vom Haus ideal wegen Periode 7 des Hauses

 

 
  8. Berechnung der Richtungsaspekte im San Yuan (die fliegenden Sterne)

 

Für die Position der Wasser- und Bergaspekte sollten die Ergebnisse der Berechnungen der Fliegenden Sterne zur Unterstützung oder Beruhigung der Berg- und Flusssterne berücksichtigt werden. Im Außenbereich haben die Fliegenden Sterne ansonsten nur eine relativ geringe Bedeutung. Bei Bedarf können aber die Innenraumaspekte auch bei der Gartengestaltung zusätzlich mit kompensiert oder aktiviert werden.

Bei der Bewertung der Teichposition stehen vor allem die Idealrichtungen für Wasser in der Periode 7 (O, SO, SW, N) im Vordergrund. Die Teichausrichtung mit seinem Zentrum im Südwesten des Grundstücks entspricht dieser Idealempfehlung für einen Wasseraspekt. Der Teich kann deshalb im Südwesten des Grundstücks verbleiben. Eine Verkleinerung des Teichs oder Verlagerung des Teichzentrums in Richtung Westen sollte deshalb allerdings vermieden werden.

Die Aktivierung der positiven Sterne (Zahlenwerte 1,8, ) erfolgt für die Blicksterne durch Wasseraspekte oder stärkere Energiedynamiken und für die Bergsterne durch Berge/Erdwall oder ruhigere Energiedynamiken. Die negativen Sterne (Zahlenwerte 2,3,4,5) sollten bei der Gartengestaltung mit den entsprechenden Elementen beruhigt werden. Die Elemente können dabei durch einzelne Pflanzen mit spezifischen Blütenfarben, Fruchtfarben, Wachstumsformen oder anderen Gestaltungsgegenständen eingebracht werden.

 

Rtg.

Richtung

24-Berge

Blick
des Hauses:

°

SW 3

Shen

Berg
Garage/Nachbar

 

SO 1 - SO 3

Chen - Su

Wasser
Gartenteich

 

SW 1 - W 2

Wei - Geng

Sonstige

 

 

 

Die Fliegenden Sterne (San Yuan) des Hauses

Berechnungs-
basis

Jahr

Kuazahl
(Periodenzahl)

 Einzug
1992
7
Verteilung der Sterne für die Betrachtungsebene:
             Vergrößerte Ansicht als PDF-Datei
   
des Hauses Bergstern Blickstern Bewertung und Vorschläge
Bergsterne
Blicksterne
7
7
4
1
in den Richtungen
Eingang (Tür)
3
2

Risiko von Krankheit und Streit
d.h. Metall einsetzen in Osten

Norden
5
9

Gut für Reichtum, wegen 5 aber Holz in Norden einsetzenn

Nordosten
7
 
7

Wegen Periode 7 gut für Familie und Reichtum
mit Metall in Nordosten fördern

Osten
3
2

Risiko von Krankheit und Streit
d.h. Metall einsetzen in Osten

Südosten
2
3

Risiko von Krankheit und Streit
d.h. Metall einsetzen in Südosten

Süden
6
8

Sehr gut für Reichtum
mit Erde oder Metall in Süden fördern

Südwesten 4   
1

Gut für Reichtum
mit Metall 1 fördern und 4 beruhigen

Westen 8  
6

Sehr gut für Reichtum
mit Erde oder Metall in Westen fördern

Nordwesten 9
5

Gut für Familie,
wegen 5 aber Holz in Nordwesten einsetzen

  Sonderregeln, wenn ja dann in Richung
 

Direkter
Geist

Weil Perioden-Kua:   7    soll Wasser möglichst in Richtung:

-   Osten             - Südosten
 
-   Südwesten   - Norden

Kombination der 10

dann Wasser im Sitz/
Berg im Blick:

Sitz:
Blick:

Perlenkette

dann Wasser im Sitz/
Berg im Blick:

Sitz: 
Blick: 

Elternkette

dann Wasser im Sitz/
Berg im Blick:

Sitz:
Blick:

   
 

Bedeutung der Sterne:       gute  = blau       schlechte = rot

 

 Y     X

X = Blickstern – unterstützt Reichtum / Wohlstand

 

Y = Bergstern – unterstützt Familie / Gesundheit

     Z

Z  =  Kua-Zahl des Lo-Shu-Quadrat

=

   = gute Zahlenkombination im frühen Himmel,
      d.h. das jeweilige Element einsetzen

-

   = gute Zahlenkombination, weil Summe 10

   
   

 

 

 

 

 

 



Blick vom Strandkorb auf den Golf-Puttingplatz hinter dem Teich

Blick vom Strandkorb auf den Golf-Puttingplatz hinter dem Teich



       
  9. Zusammenfassung der Richtungsaspekte und Empfehlungen

 

Der Gartengestaltungsvorschlag sieht vor allem eine Öffnung des Grundstücks in Richtung Südwesten und eine Aktivierung der Südwestecke und Westecke vor (siehe auch unter Punkt 2., 3. und 4.). Um eine größere Dynamik in den Westbereich zu zulassen und um die Vereinnahmung des Grundstücks durch den Teich zu verringern sollte der Teich im Nordwestbereich etwas verkleinert werden. (siehe auch unter Punkt 2. und 8.).

Die Aktivierung des Westbereichs erfolgt durch einen neuen Bachlauf und durch neue Wege und einen Beetbepflanzung in Richtung zur Westecke erreicht werden. Um die Sichtlinien (Blickrichtung) zu den aktivierten Bereichen nicht zu unterbrechen sollten besonders hinter dem Teich im Südwesten einige Gehölze entfernt werden (siehe auch unter Punkt 2. und 3.). Der Kompost könnte geschickt hinter den Schuppen hinter einer kleinen Hecke versteckt werden. Auch die Müllbox im Einfahrtsbereich könnte etwas mehr zur Garage verlegt werden (siehe auch unter Punkt 2., 6. und 8.).

Die Wegführung innerhalb des Gartens gliedert den Garten in verschiedene Bereiche. Die Vielseitigkeit des Gartens soll auch noch durch unterschiedliche Wegebeläge betont werden.
Die verschiedenen Sitzbereiche im Garten haben jeweils eine andere Blickrichtung. Mit diesen unterschiedlichen Ausrichtungen erhalten die Sitzstandorte zu den unterschiedlichen Tageszeiten jeweils eine andere Aktivierung. Mit den unterschiedlichen Blickrichtungen und Gestaltungen der Sitzstandorte hat jeder Sitzstandort eine eigene Aufenthaltsqualität (siehe auch unter Punkt 2., und 3.).

Um einige Aspekte der Ost-Westgruppenaspekte und der fliegenden Sterne zu aktivieren oder zu kompensieren sollten in einigen Gartenbereichen gezielt einige Pflanzen und Gestaltungs-gegenstände eingebracht werden, die den jeweiligen Elementen zugeordnet werden können. Es ist dabei nicht notwendig bei der Bepflanzung den ganzen Bereich im ganzen Jahr in einem Element zu gestalten. Es geht bei der Gestaltung vorrangig um gezielte einzelne Elemente-Pflanzen in dominanterer Position. Wenn eine Bepflanzung es zulässt wäre es allerdings wünschenswert, wenn z.B. beim Feuerelement im Frühling rote Tulpen blühen und im Herbst rote Hagebutten leuchten könnten.

 

 

Feng Shui-Empfehlungen zur Gestaltung des Gartens
 














 

Gartenblick vom Bachende zum SchwimmteichGarten-Blick vom Bachende über den Schwimmteich zum Strandkorb.

     
 

 

© 2018 Wohn- und Geschäftsberatung Reiner Padligur
              Alte Str. 37 b, 58452 Witten, Internet: www.reiner-padligur.de

Diese Website wurde zuletzt aktualisiert am 26.01.2018 .